myEPD – das elektronische Patientendossier für die Region Basel

In myEPD können Sie und von Ihnen berechtigte Gesundheitsfachpersonen behandlungsrelevante Dokumente einsehen. Sie können Ihre Dokumente – jene aus den Gesundheitseinrichtungen und auch eigene – in verschiedener Hinsicht eigenmächtig verwalten, das heisst vor Zugriff schützen und auch löschen. Eröffnen Sie zukünftig Ihr persönliches myEPD auch im Kantonsspital Baselland. Besuchen Sie unseren Stand und erfahren Sie mehr.

myEPD ist das elektronische Patientendossier, das vom Trägerverein eHealth Nordwestschweiz angeboten wird. Diesem ist das Kantonsspital Baselland angeschlossen. Das myEPD-Angebot gilt für alle Patienten, die im Kantonspital Baselland behandelt werden.

Das Hauptziel von myEPD ist es, die Qualität und Sicherheit medizinischeer Behandlungen zu verbessern und einen schnelleren Zugriff auf Informationen zu ermöglichen. unter Umständen können Informationen aus dem EPD von vitaler Bedeutung sein – vor allem, wenn Sie in vielen Gesundheitseinrichtungen behandelt werden.

Bei myEPD – Ihren persönlichen Patientendossier – handelt es sich um ein virtuelles Dossier, in dem Ihre Gesundheitsdokumente und behandlungsrelevanten Daten digital abgelegt sind. Gesundheitsfachpersonen wie zum Beispiel die Ärztin oder Phyisotherapeut des Kantonspitals Baselland legen diese Dokumente im Krankheitsfall ohne Ihre Aufforderung in Ihrem myEPD ab. Sie können aber auch eigene medizinische Dokumente in myEPD speichern.

Möchten Sie mehr über myEPD erfahren? Besuchen Sie uns an unserem Stand!