UnternehmerInnen und Kinder haben etwas gemeinsam: Sie finden Lösungen, die das, was wir definieren, so weit wie möglich verändern.

Innovators for Children ist eine Kooperation zwischen Impact Hub Bukarest, Impact Hub Basel und Fondation Botnar zur Unterstützung von Innovationen im Frühstadium, die sich auf die Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Kindern und Jugendlichen in Rumänien konzentrieren. Durch die Bereitstellung von Training, Mentoring, Finanzierung und Verbindungen zu lokalen und internationalen Unternehmergemeinschaften beschleunigt das Programm wirkungsvolle und innovative Lösungen, die helfen, die Zukunft von Kindern zu verändern.

Kreative & innovative Lösungen

Aktuell in seiner zweiten Edition sucht Innovators for Children nach jungen rumänischen Startups mit einem funktionierenden Prototyp oder solche, die seit weniger als einem Jahr auf dem Markt sind. Mit dem Ziel, eine Wirkung in grossem Massstab zu erzielen, konzentriert sich das Programm insbesondere auf technologische Innovationen, Produkte oder Dienstleistungen mit hoher Hebelwirkung und systemische Lösungen.

Zwei-Phasen Ansatz zur Förderung der Startups

Jede Edition des Programms besteht aus zwei Phasen der Förderung. Die erste ist eine frühe Validierungsphase von 3 Monaten, die aus Schulungen, Mentoring, Workshops, Feedback-Sitzungen und Verbindungen zu lokalen und internationalen unternehmerischen Communities besteht. 10-12 Teams nehmen an der ersten Phase teil, die in einem Bewertungstag und einem öffentlichen Pitching-Event gipfelt.  Eine Jury wählt dann 3-5 Gewinnerteams aus, die in die zweite Phase – 6 Monate vertiefte Förderung – eintreten und einen Anteil von 100’000 EUR an Fördermitteln erhalten.

Die 11 ausgewählten Startups für die zweite Edition (2020-2021)

Die Gewinnerteams, ausgesucht um Finanzierung und eine detaillierte Förderung zu erhalten (Phase zwei)

Die Gewinner der ersten Edition nach dem öffentlichen Pitch-Event am 15.09.2020

AutismON – Eine Plattform, die bisher nur Offline-Therapien für autistische Kinder und Jugendliche online verfügbar macht.

Brio – Eignungstests, die Kindern und Jugendlichen helfen, sich auf Prüfungen vorzubereiten und ihre Leistungen in Prüfungen zu verbessern, unabhängig von ihrem derzeitigen Bildungsumfeld.

Emoface – Interaktive Avatare, die autistischen Kindern und Jugendlichen helfen sollen, Emotionen zu erkennen und zu erlernen und soziale Fähigkeiten zu entwickeln.

#KIDoc – Eine App, die Eltern und Betreuern helfen soll, die Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen zu verbessern, wobei der Schwerpunkt zunächst auf Epilepsie liegt.

Peditel – Eine kinderorientierte telemedizinische Lösung, die den Zugang zur Gesundheitsversorgung verbessern soll.

Die Zweitplatzierten (Phase eins)

ARici – Augmented Reality (AR)-Lernhilfen für Grundschulkinder.

JSKids – Ein Web- und Handyspiel für Kinder und Jugendliche zur Entwicklung von Web-Programmierfähigkeiten (JavaScript).

Parentool – Kuratierte Inhalte, Ratschläge und Instrumente zur Unterstützung der Gesundheit und Entwicklung von Kindern.

REThink – Ein therapeutisches Spiel, das Kindern und Jugendlichen helfen soll, Ängste und Depressionen zu überwinden.

Tactile Images – Ein virtueller Assistent, der blinden Kindern und Jugendlichen hilft, mit haptischen Tafeln zu lernen und sich sozial zu integrieren.

Univrse – Erwecken Sie den Schullehrplan mit immersiven und interaktiven Virtual-Reality-Klassenzimmern zum Leben.

Was die Teilnehmenden erhalten

Gesamtförderung von bis zu EUR 100’000


Mentorenrat und Gesundheitsexperten für regelmässige Beratungs- und Feedbackrunden

Mentoring und Training

Internationale Marktreise nach Basel, Schweiz

Zugang zur Impact Hub Community

Entwicklungsmöglichkeiten und Zugang zu zusätzlichen Finanzierungsquellen

Hast du Fragen, Anregungen oder andere Anregungen? Dann kontaktiere [email protected] oder rufe +41 76 500 40 53 an

Ausführende Partner

Finanzierende Partner